Baunebenkosten Liste: Übersicht & Aufstellung

Baunebenkosten Checkliste in der Übersicht: Aufstellung & Liste aller Nebenkosten beim Bau eines Einfamilienhaus. Alle Infos über Höhe und Berechnung der Baunebenkosten.

Beim Hausbau geht’s um eins: die Kosten! Durch zu hohe oder vorab nicht bedachte und berechnete Hausbau-Kosten kann der ganze Traum vom Eigenheim platzen. Insbesondere die Baunebenkosten können gewaltig viel Geld verschlingen. Nicht selten passiert es, dass ungeplante oder unvorhergesehe Nebenkosten auftreten und dadurch ggf. den gesamten Neubau gefährden. Schlau ist, wer sich deshalb vorab in einer Übersicht eine Baunebenkosten Checkliste erstellt.

Lesen Sie auch: Tipps für den Hausbau

Höhe & Berechnung Baunebenkosten

Wie hoch sind die Baunebenkosten? Bitte beachten Sie, dass die Höhe der Baunebenkosten nicht pauschal beantwortet werden kann. Zu unterschiedlich sind nicht nur die Grundstücke, sondern auch die geplanten Häuser. Hinzu kommen oftmals regionale Preisunterschiede sowie die Vertragsgestaltung mit dem Hausbau-Anbieter. Während z.B. bei einer Firma die Kosten für den Aushub vertraglich inkludiert sind, fallen sie bei anderen Anbietern separat an.

Wie erfolgt die Baunebenkosten Berechnung? Eine gesamte Berechnung der Kosten erfolgt nicht. Vielmehr erhalten Sie von allen beteiligten Firmen Einzel-Rechnungen. Die Summe dieser Rechnungen ergeibt die gesamte Höhe der Baunebenkosten. Im Durchschnitt kann beim Neubau eines Einfamilienhaus aber von ca. 15% der Gesamtkosten ausgegangen werden. In Summe also zwischen 20.000 und 30.000 Euro.

Die Baunebenkosten können also einen erheblichen Anteil an den gesamten Kosten im Hausbau ausmachen und sollten daher detailiert berechnet werden. Wir empfehlen bei der Baunebenkosten Checklist zudem, lieber zu hoch als zu niedrig heranzugehen, um später ggf. lieber Baufinanzierungs-Reserveren statt Lücken aufzuweisen. Auch schliessen Sie somit eine teure Nachfinanzierung aus.

Baunebenkosten: Aufstellung & Übersicht

In der folgenden Liste wurde versucht die Baunebenkosten zu strukturieren. Sicherlich werden nicht bei jedem Haus alle Punkte eintreffen. Dennoch ist es gut diese im Hinterkopf zu haben und auf eventuelle ungeplante Kosten vorbereitet zu sein.

  • Kauf Grundstück
    • Makler
    • Notar
    • Grunderwerbssteuer
    • Grundbucheintrag

  • Vor Hausbau
    • Bodengutachten
    • Vermessungskosten
    • Baugenehmigung
    • Prüfstatiker
    • Mitgliedschaft Bauherrenschutzbund
    • Baubegleitung
    • Architekt und Projekthonorare
    • Aushub für Keller oder Bodenplatte
    • Abfuhr überschüssige Erde
    • ggf. Baustrasse und Kranstellplatz

  • Grundstück freimachen
    • Abriss altes Haus / Gartenlaube / Schuppen
    • Baumfällungen
    • Ersatzpflanzungen

  • Erschliessungskosten und Hausanschlüsse
  • Versicherungen
    • Bauwesenversicherung / Bauleistungsversicherung
    • Bauherrenhaftpflicht
    • Feuer-Rohbauversicherung
    • Baufertigstellungsversicherung
    • Versicherung für Bauhelfer

  • Aussenanlagen und Garten
    • Einfahrt pflastern
    • Terrasse anlegen
    • Garage oder Carport
    • Rasen und Hecken


Ungeplante Baunebenkosten beim Einfamilienhaus


Überlegen Sie auch unbedingt, welche ungeplanten und unvorhersehbaren Nebenkosten könnten im Hausbau auf Sie zukommen? Betrachten Sie hier unbedingt ihr Grundstück, dessen Lage oder Besonderheiten im Ort und der Umgebung. Ist es ggf. ein Feuchtgebiet und sie müssen mit zusätzlichen Nebenkosten aufgrund von Trockenlegungsmaßnahmen rechnen oder ggf. Vorsorge-Arbeiten treffen. Gibt es ein Naturschutzgebiet welches zusätzliche Anforderungen stellt? Befindet sich ihr Grundstück in einer nicht asphaltierten Strasse und die Gemeinde plant den Ausbau des Weges – weshalb Sie mit zusätzlichen Kosten für den Strassenbau rechnen müssen.

Typische Nebenkosten beim Bau

Egal ob Doppelhaushälfte, Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus, zumeist fallen prinzipiell die gleichen Baunebenkosten bei jedem Eigenheim an. Daher stehen in der Liste die typischen Kosten die beim Grundstückskauf und Hausbau anfallen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>